Rauch und Torf

Zigarren und Whisky

LANGE NACHT 2021 (der Kunst und Genüsse)

Permalink

 

HERZLICH WILLKOMMEN
"LANGE NACHT 2021"
Foto TK2021©


Fast schon wie im Fieber haben wir auf die Lange Nacht der Kunst und Genüsse in Mannheim gewartet. 

2019 hatten wir noch gut in Erinnerung, 2020 haben wir uns mit Geschmacksmustern und "Lange Nacht @ Home" versucht in Erinnerung zu halten. 

Nun hiess es: " Ihr dürft wieder! - AAAAAABER ... " und dann kamen sie die Corona-Regeln, -Auflagen. 

Die Stadt Mannheim, und die IG-Lange Nacht haben das Event herzhaft unterstützt. Auch wenn anfangs die Tendenz bestand anzuspornen und gleichzeitig zu bremsen. Zu vermitteln, dass es super wäre, wenn wir mitmachen, wenn wir die Kunden animieren eine lebendige Geschäftswelt erleben zu lassen, während gleichzeitig in Mails und Infobriefen immer darauf hingerwiesen wurde "...aber der einzelne Veranstalter ist allein verantwortlich, dass alle Auflagen eingehalten werden". 

Das hat viele potentielle Teilnehmer abgeschreckt. Es war das berühmte Spiel: Alle wollen, aber keiner will die Verantwortung - Es muss immer klar sein, auf wen man zeigen kann wenn etwas schiefgeht. (an sich nichts Neues, wenn man die Zeitungen aufschlägt, oder einfach auf def Strasse einmal zhuhört).

Das war anfangs ziemlich frustrierend und ernüchternd. Erschwert wurde das Ganze durch das Umschalten von Corona-Basisstufe auf Corona-Warnstufe 3 Tage vor Beginn der Veranstaltung.


CONTROLL-GUIDES
Die "stadt-liche"Unterstützung
Foto TK2021©.

In dieser Situation hat man uns aber dankenswerter Weise nicht allein gelassen. Wir bekamen Guides zugeteilt, die das Kontrollieren der Impfstati geprüft haben, die die Besucher angehalten haben sich in LUCA, der Corona-Warnapp ,der App des Stadtteil-Portals anzumelden, oder dann doch ein Anmeldeblatt auszufüllen

Alle Besucher haben mitgemacht. Die Masken wurden getragen, die Abstände zueinander waren wesenlich grösser als in den Vorjahren. 

Auf diese Weise konnten wir am 06.11.2021 in der Zeit von 17:00 bis 22:00 einen ziemlich entspannten Abend verbringen, Whisky, Gin , Rum und Zigarren probieren und in vielen Einzelgesprächen mit Kunden den kleinen Laden präsentieren.

STAHL-DEKO - "MANUFERRUM" - FOTO TK2021©
Die beleuchteten Stahlsäulen und Eisenskulpturen der Schmiede "MANUFERRUM" aus Neustadt/Holstein konnten im direkten Einsatz begutachtet werden und haben nebenbei für das gewisse Extra in der Dekoration beigetragen.

Es war ein echt schöner Abend. 

An dieser Stelle sei allen Beteiligten an der gelungenen Durchführung, im Hintergrund, bei Auf- und Abbau, Organisation oder im direkten Kundenkontakt herzlich gedankt. 

Wir hoffen darauf alle im nächsten Jahrt wieder hier im Hof in der Rheingoldstrasse 15 - 68199 Mannheim begrüssen zu können.

Das Team von RAUCH & TORF

LANGE NACHT 2021 -
LANGE NACHT 2021 - FOTO TK2021©



 

 



 

 

Comments

GIN IM WHISKY-LADEN?

Permalink

INDIAN SUMMER CASK STRENGTH (GIN)

Gin im Whisky-Laden? Warum nicht ? - Bis vor einem dreiviertel Jahr war ich ein überzeugter Gin-Ablehner. Kein Gegner, es war einfach nicht meine Welt. Gin verband ich immer mit Tonic, Longdrink, Eis, ... (gefährliches Zeug, wenn man Durst hat). Geschmacklich zwar lecker, aber für den Laden zu aufwendig die verschiedenen Tonic vorrätig zu haben. Und wer den überzeugten Gin-Aficionados zuhört, der merkt schnell, dass Gin und Tonic eine N:N Matrix darstellen (hochkomplex).

INDIAN SUMMER (GIN)
Foto TK2021©

Die Corona-Zeit bot mir ungewollt die Chance und Zeit um mich mit Gin zu beschäftigen. Dabei war mein Ziel Gin zu finden den man pur trinken kann, und den dann nicht nur gekühlt, sondern bei Whiskytemperaturen. Die meisten, denen ich davon erzählt habe, haben gleich abgewunken. Was irgendwie eine gewissse Sturheit auslöste.

Nach einigen geschmacklichen Irrwegen (der Geschmack ist ein eigenartig Ding) kam doch ein kleines Portfolie äusserst interessanter Gin heraus, die ich hervorragend finde. 

Gerade nachdem ich gesehen habe, dass einige "meiner" Whisky-Destillen/Brands  Gin herstellen, in dem sie ihre New-Spirit, New-Make einbringen, war mein Interesse geweckt. z.B. Tobermory (Whisky & Gin), Sea Shepherd (Whisky & Gin)...

Und dann kam dieser hier : INDIAN SUMMER in der Version ex Sherry Bunnahabhain Peated Fass gereift. Bunnahabhain hat durch die Whisky ohnehin einen Stammplatz bei mir, warum nicht auch einmal diesen Gin probieren. 

Ich will vorwegnehmen, dass ich das als ein gelungenes Produkt empfinde. Allein die Farbe lässt fast nicht glauben, dass es ein Gin ist. In der Nase dann allerdings doch der Wachholder, kräftig zu erkennen. Im Geschmack kommt der Sherry und "das" Bunnahabhain dazu, nach einer Weile, wenn die Handwärme eine Chance hatte, schliesst eine Süsse ab die ich bei diesem Gin nicht erwartet hatte. Und wasist mit PEAT? - Ja auch der ist zu schmecken und sogar zu riechen - Nicht wie beim Peated-Whisky, aber eben doch.

BRICK HOUSE CORONA LARGA
Foto TK2021©
Als attraktive Begleiterin habe ich mir eine Zigarre "Brick House Corona Larga" ausgesucht. Die Marke Brick House zählt schon zu den etwas kräftigeren Zigarren. Die Corona Larga ist dabei eine etwas leichtere, gut zu handhabende Zigarre. In Kombination mit dem INDIAN SUMMER eine gute Wahl. Wobei ich mir vorstellen kann, dass die MADURO noch einen kleinen Tick besser passen könnte (QED*) 

*quod esset demonstrandum.





Comments

SIDEBAR TITLTE